Der 3-Monats-Weg in (d)eine bedürfnisorientierte Begleitung

Der 3-Monats-Weg in (d)eine bedürfnisorientierte Begleitung

So wichtig es auch ist, die Bedürfnisse der Sterbenden und ihrer Familien zu erkennen, glauben wir, dass damit das Pferd von hinten aufgezäumt wird. Wir sind überzeugt davon, dass du dich in erster Linie um dich selbst kümmern musst, um dich um andere kümmern zu können. 

♡ Die Frage ist, was brauchst DU eigentlich um andere begleiten zu können? 

♡ Was braucht ES grundsätzlich, um begleiten zu können?

♡ Ist es Lebenserfahrung, ist es deine Menschlichkeit, sind es regelmäßige Fortbildungen oder sind es deine Haltung, Wahrnehmung und Intuition?

Oder braucht es all das in Kombination in einer ausgewogenen Mischung?

Genau dieser Frage und vor allem deinen persönlichen Bedürfnissen widmen wir uns in diesem Programm.

Warum?

Weil wir daran glauben, dass eine hingebungsvolle Sterbebegleitung nicht allein bei unserer Fachlichkeit oder den gesellschaftlichen Umständen, sondern in erster Linie, in Eigenverantwortung, bei uns selbst anfängt.

Lass dich von uns beequem per E-Mail informieren, wenn die nächste Runde startet:

Corinna und Pia

Wer bist Du?

Du begleitest Menschen auf einem sehr bewegenden Stück Weg ihres Lebens?
Du arbeitest beruflich oder ehrenamtlich mit sterbenden Menschen und ihren Zugehörigen?
Du bist Pflegefachkraft, Mediziner*in, Hebamme, Pädagog*in, Trauerbegleiter*in, Therapeut*in oder Hospizbegleiter*in?

Dann ist der 3-Monats-Weg etwas für dich.

Vielleicht findest du dich in den oben genannten Professionen nicht wieder? 

Wenn dich diese Themen beschäftigen, dann ist der 3-Monats-Weg das Richtige für DICH.

Du wünschst dir …

  • (m)eine klare Haltung in der Begleitung entwickeln und welche Veränderung sie bewirken kann.
  • von der Schwere in die Leichtigkeit – anfangs haben Begleitungen Wunden in mir hinterlassen. Heute hinterlassen sie stattdessen, wertvolle Spuren. 
  • Sterben und Humor – ich habe meinen Clown immer dabei. 
  • Authentizität – ich traue mich so zu zeigen, wie ich bin.
  • Intuition – was, wenn ich meinem Bauchgefühl vertraue?
  • Loslassen – dem Sterben seine Natürlichkeit zulassen
  • „du musst auf dich aufpassen“ – wie geht das eigentlich genau?
  • Verstehen: Meine Trauer, mein Schmerz – wo kommen sie her und was wollen sie mir sagen?

Uns ist es wichtig, die Gruppe mit Menschen zu füllen, die bereit sind, sich zu zeigen, sich zu öffnen und sich gegenseitig zu sehen. Lasst uns gemeinsam wachsen!

Wie das geht?

Wann ist ganz einfach:

Aktuell läuft der 3 Monats Weg. Trage dich auf die Warteliste ein und erfahre als erste*r, wann die nächste Runde startet. (Vorraussichtlich im Herbst)

Wo:

virtuell via Zoom UND vor allem IN DIR!

Wir entwickeln GEMEINSAM den Leitfaden für deine Begleitungen. Es geht um einen Befähigungsprozess den DU überall hin, auf dich und dein (beruflich und privates) Leben übertragen kannst. 

  • Erlerne die Facetten des Lebens, im Sterben (selbst)bewusst(er) zu begleiten.
  • Erlebe dich und begleite andere.
  • Erahne, wie du eigenverantwortlich und gelassen begleitest.
  • Erkenne, dass die Lösung für jedes Problem bereits existiert
  • Erfahre, wie Sterbebegleitung plötzlich leichter wird.
  • Entdecke neue Aspekte und Wege kennen
  • Wachse durch den Austausch mit anderen

Wer sind wir?

Wir sind Corinna und Pia, Kinderkrankenschwestern mit intensiver Erfahrung im palliativen Bereich.

Für uns ist Sterbebegleitung mehr als nur ein Job. Um den Tod und alles, was dazu gehört, da hin zu rücken, wo er hingehört – in die Mitte der Gesellschaft!!! – haben wir im Jahr 2019 Traudichkeit gegründet.

Mit fachlicher Expertise und vor allem jeder Menge Leidenschaft und Empathie veranstalten wir Workshops und Kongresse ((beides verlinken?)) zum Thema „bedürfnisorientiertes Sterben“ und „hingebungsvolle Begleitung, ohne sich selbst aufzugeben“. 

Zudem unterstützen wir Fachkräfte in individuellen Online-Coachings, dozieren in verschiedenen Einrichtungen und bieten (Online-)Sterbebegleitung für Betroffene und ihre Zugehörige an.

Corinna und Pia

Das sagen Teilenehmer*innen unserer bisherigen online Angebote:

Ich möchte euch danke sagen. Danke für ganz viel fachlichen Input und vor allem aber für eure Haltung und euren Blick auf eure Arbeit.

Es ist so wundervoll euch zu hören. Eure Art ist so authentisch und wichtig.Danke!!!!

Ihr beide vermittelt wirkliche,authentische, gelebte Gewaltfreie Kommunikation!

Vielen, vielen Dank für Euer “So-Sein”, Eure Natürlichkeit, Eure Herzenswärme und Offenheit……für Alles ❤
Ihr vermittelt Eure Erfahrung, Euer Wissen so verständlich und natürlich – einfach wundervoll. Danke, Danke! Es war eine schöne, leichte und auch kurzweilige Zeit für mich und tat mir sehr gut. So ganz anders, als ich mir früher solche Seminare vorgestellt hätte.
Ihr seid eine echte Bereicherung – ganz sicher nicht nur für mich.
Auch so viele interessante Frauen dort zu erleben….toll! Ich fühle mich bei Euch sehr gut aufgehoben und geborgen. 🙏

Ich möchte euch danke sagen. Danke für ganz viel fachlichen Input und vor allem aber für eurDie Zeit ist wahnsinnig schnell vergangen und es war unfassbar kurzweilig. Es war außerdem mal wieder faszinierend zu erleben, wie viel Verbindung und Berührung auf Herzensebene auch online möglich ist.e Haltung und euren Blick auf eure Arbeit.

Es ist so wundervoll euch zu hören. Eure Art ist so authentisch und wichtig.Danke!!!!

Ihr beide vermittelt wirkliche,authentische, gelebte Gewaltfreie Kommunikation!

Vielen lieben Dank für den wirklich wunderbaren Workshop. Ich musste das erst einmal alles sacken und den ersten Schwung Emotionen vorbeiziehen lassen. Es hat so gut getan zu sehen, dass es so viele Menschen gibt, die nicht zurückschrecken „wenn der Tod im Haus ist“.
Ich habe schon so oft gespürt, dass für mich etwas fehlt und ich immer wieder auf die schweren Themen komme. Ich habs nun verstanden. Ihr seht, Euer Workshop hat mich auf so vielen Ebenen berührt und es war mir eine große Freude dabei zu sein.

Gemeinsam können wir die Veränderung sein, die wir in der Welt sehen wollen.

Das ist drin für dich

Modul 1. Selbstermächtigung – Du befähigst dich selbst! Entwicklung (d)einer Haltung hin zu dem, was du bist und was du tust.

  • Professionelle Nähe
  • Haltung/Moral/Ethik 
  • Präsenz
  • innerer Monolog
  • Zeit
  • Ich Bewusstsein
  • Struktur
  • Vorbereitung

Modul 2. Wahrnehmen und Hinhören – sich selbst hören zum Gegenüber hinhören

  • Bedürfnisorientierung
  • Trauer 
  • Gewaltfreie Kommunikation
  • Wahrnehmung
  • Schuld
  • Authentizität
  • Intuition

Modul 3. Reinlassen/Zulassen/Loslassen – Vertraue!

  • Resilienz 
  • Self Care
  • Kreislauf des Lebens
  • Freude/Humor
  • Spiritualität

Bonus

12 Wochen lang gibt es also jede Woche ein neues Thema!
Jedes Modul wird durch die Impulse einer Gastdozentin bereichert.
Modul 1: Anne Kriesel Impuls: Vorbereitet sein
Modul 2: Sabine Mehne Impuls: Selbstbestimmt sterben
Modul 3: Michaela Beyer Impuls: Trauerreden

  • Zusätzlich versorgen wir dich regelmäßig mit weiteren Impulsen, wie Experten-Interviews, Podcast-Vorschlägen, Buchempfehlungen etc. … lass dich überraschen!
  • Zum Abschluss wirst du ein Portfolio erarbeiten und natürlich erhältst du ein Zertifikat über die Teilnahme am 3Monats Weg.

Bedürfnisorientiert begleiten heißt vor allem auch DICH SELBST zu begleiten 

Deine Teilnahme ist trotz Schichtarbeit oder Zeitverschiebung möglich:

 

  • Jeden Montag bekommst du von uns einen Impuls für die Woche. Durch unsere Videoaufzeichnung, ein umfangreiches Handout sowie Gedanken und Aufgaben rund um das Wochen-Thema kommst du nicht nur ins Lernen, sondern vor allem ins Beobachten, Reflektieren und Tun.

 

  • Jede Woche findet ein umfangreicher virtueller Austausch mit allen Teilnehmer*innen statt – solltest du nicht dabei sein können, kannst du dir im Nachhinein die Aufzeichnung ansehen. Wir beleuchten das Wochen-Thema auf allen Ebenen, die für dich wichtig sind.

 

  • Trotz Schichtarbeit verpasst du nichts und gleichzeitig bereichern deine Beiträge die Gruppe!

 

  • Alle Teilnehmer*innen finden sich in zweier Gruppen zusammen und haben somit für die gesamten 3Monate, neben uns, auch noch einen Buddy für Fragen und Austausch an ihrer Seite

Trage dich unverbindlich in die Warrteliste ein:

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Ich kann mir das gerade nicht leisten!

Wir bieten dir gern eine Ratenzahlung an. Folge einfach dem Buchen Button. Danach kannst du die Ratenzahlung auswählen.

Wie viel Zeit muss ich investieren?
Bin ich hier richtig?

Wir sagen ja, denn der Tod geht uns alle an. Früher oder später bist auch du mit diesem Thema konfrontiert. 

Bereite dich jetzt vor. 

Du hast noch Fragen?

Du hast weitere Fragen?

Kontaktiere uns jederzeit gerne!

Wir freuen uns von Dir zu hören

Schreib uns eine E-Mail an info@traudichkeit.de oder rufe unter Telefon 0176 – 70 45 57 70 an.